Mikado Stäbchen

Mikado Stäbchen

Das Spiel Mikado ist mir sehr gut aus der Kindheit bekannt, jedoch waren mir bis heute die Regeln nicht so bewusst. Ich habe es  intensiv mit meinen Mitspielern getestet und es ist ganz einfach eigentlich: Es besteht aus 41 bunten Holzstäbchen mit Kennzeichnungen. Es können beliebig viele Spieler teilnehmen. Zunächst einmal beachten, dass auf einer glatten Oberfläche oder auf einem Tisch gespielt wird. Es gibt keine weiteren Regeln, also müssen sich die Mitspieler vor Spielbeginn über die Spielweise einigen.

 

Darf der aktuelle Spieler z.B. seine Position ändern um besser an die Stäbchen heranzukommen? Oder müssen die Stäbchen beim Spielerwechsel neu fallen gelassen werden? 

 

Jedes Stäbchen hat einen eigenen Wert. Dieser wird festgelegt anhand der vorhandenen Streifen oder anhand der Farbe.

dünne blaue Spirale oder mehr als 6 Streifen 

 

=  20 Punkte

5 Streifen (Beispiel in gelb)

 

=  5 Punkte

3 Streifen  (Beispiel in grün)

 

= 10 Punkte

2 Streifen (Beispiel in rot) 

 

= 2 Punkte

Spieler 1 beginnt damit, die Stäbe gebündelt auf den Spielbereich fallen zu lassen. Es wird nun vom Spieler versucht, einen Stab nach dem anderen aufzuheben, ohne dass sich ein anderes Stäbchen bewegt. Erlaubt ist: einfach mit der Hand nehmen, vorsichtiges wegrollen, herausziehen, aufstellen, indem man auf das spitze Ende drückt, beide Enden berühren und hochheben. Wenn man im Besitz des Mikado-Stäbchens (dünne blaue Spirale) ist, darf man diesen als Hilfsmittel nutzen. Sollte ein Stäbchen wackeln oder die Position verändern, ist der nächste Spieler dran. Ziel des Spiels ist es die meisten Punkte zu sammeln. Bei Gleichstand gewinnt der Spieler, der die meisten Stäbchen gesammelt hat. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0