Kniffel Arena

Kniffel Arena

Wir alle in unserem Club sind so süchtig nach kniffeln, dass wir sogar schon Ideen rund um das Thema kniffeln und Kniffelzubehör sammeln und auch nach und nach selbst entwickeln. Wir möchten euch hier einige Anregungen bieten damit ihr euch eine eigene individuelle Kniffel-Arena basteln könnt. Mit der Arena werdet ihr eine Menge Spaß beim kniffeln haben und noch dazu einen echten Hingucker im Wohnzimmer stehen haben. Jeder Mitglieder des Clubs hat sich bisher seine Arena komplett selbst gebaut und so ersparen wir uns unnützes hin und her tragen und können immer unter perfekten Bedingungen unsere Würfel schwingen. 

Angefangen hat es mit einem simplen Deckel einer Box. Gut gepolstert von unten, perfekte Höhe um alle Würfel zu sehen und so richtig zu schleudern. Aber das reichte uns nicht, wir brauchten mehr. So fingen wir an uns unsere perfekten Kniffel Arena selbst zu basteln. Von LED Lichtern bis dezente Lichtleiste ist alles dabei. Aber schaut selbst. Im nachfolgenden Artikel zeigen wir euch unsere Kniffel Arena. 

Kniffel Arena

Einen guten Untergrund zum Spielen von Kniffel zu finden ist anfangs gar nicht einfach. Neben wegrutschen der Würfel auf schlechtem Untergrund, gelingt es den Würfeln meistens auch nicht eine gute Runde Kniffel hinzulegen und mal anständige Zahlen auszuspucken. Die Würfel können aber ebenso vom Tisch runterfallen und in den ewigen Tiefen eines Teppiches verschwinden oder unter irgendwelche Schränke rollen . Es musste also was kompatibles her mit viel Platz für alle Tricky Mitglieder und einer hohen Kante, damit die Würfel im Spiel bleiben. Eine Art Arena. Wo jeder Übersicht über alle Würfe bekommt, denn wer fertig mit seinem Wurf ist, kann seinen geworfenen Wurf in seine Ecke schieben und das Spiel einfach weiterverfolgen.Ein einfacher Deckel hat uns am Anfang auch noch gereicht. Mittlerweile fällt unsere erste Tricky Arena, die sogar bei unserer ersten Clubtour mit dabei war, schon auseinander und was neueres und modernes musste her. 

Kniffel Arena

Die wohl zeitaufwendigste Arena ist von Lisa. Mit einer Beleuchtung der Extraklasse. Durch eine im Innenraum angebrachte LED Lichtleiste wird für jeden Würfeltyp das passende Licht gefunden. Wir nennen diese Arena auch gerne Cyber Arena. Einige Würfel leuchten und einige verändern komplett Ihre Farbe.  Die Grundlage dieser Arena ist ein Tablett und ein nachträglich angebrachter Holzkranz als Sichtschutz für die LED Leiste. Der Untergrund ist aus weichem Filz, was ein sehr angenehmes Würfeln verspricht.  Die restliche Verkleidung besteht aus einem ganz einfachen Musterstoff. 

Kniffel Arena

Die Do-It-Yourself Arena für unter 10€. Wem eine LED-Lichtleiste für seine Arena zu teuer oder der Aufwand zu groß erscheint, dem können wir hier einige Tipps geben. 

Basis dieser Arena ist ein beliebig ausgesuchtes Tablett. Beachtet nur, dass die Kantenhöhe angemessen für euer Sichtfeld ist. Ob die Trageschlitze mit im Tablett integriert sind oder wie auf unserem ersten Beispiel als Henkel oben montiert wurden spielt keine Rolle. Es muss einfach Gefallen und zur Not auch in was nützliches Verwandelt werden können. 

Ist ein Tablett oder eine andere Basis gefunden kann es mit der Auswahl des Untergrundes weitergehen. 

Kniffel Koffer

Unsere erste offizielle Kniffel Club Box to go. Natürlich auch komplett selbst entworfen und gebastelt.  Die Idee besteht eigentlich schon, seitdem wir ständig unsere verteilten Würfel aus der Handtasche fischen mussten und nicht sofort startklar für ein Game waren. Natürlich ist es auch mit normalen kleinen Aufbewahrungssäckchen mittlerweile nicht mehr getan, denn unsere Würfel wie auch Becher werden irgendwie immer mehr und mehr. Man glaubt gar nicht wie viele verschiedene Becherarten und Würfel es gibt. Diese müssen natürlich auch alle irgendwo einen festen Platz haben. Basis der To go Kniffel Box ist ein Plastikkoffer mit zwei Schaumstoff - Innenpolster.  In die Innenpolster werden zuerst alle Stellen mit einem Edding gekennzeichnet, in die wir die Becher haben wollen. In unserem Fall haben wir die Becher jeweils einen rechts und einen links oben positioniert. In der Mitte ist somit noch genug Platz für Würfelausschnitte. Die Becher werden jeweils durch beide Polster geschnitten und die Würfelausschnitte nur durch ein Polster um späteres Verschwinden der Würfel zu vermeiden. Die Schaumstoffpolster werden dann auf einer Seite des Koffers fest übereinander platziert und das am besten mit einer Heißklebepistole. Die andere Seite kann ebenfalls als Würfelfach ausgestattet werden, dazu am besten die Schaumstoff-Polster in je eine Hälfte des Koffers platzieren. Oder wie in unserem Fall einfach die andere Seite mit einer kleinen Arena to go aus Filz anfertigen. Dazu einfach Passform des Koffers auf ein Stück Filz (oder anderer Untergrund) übertragen, ausschneiden und mit einer Heißklebepistole befestigen. Mit diesem Koffer könnt ihr IMMER und ÜBERALL kniffeln.